.Indikationen

 

Craniosacral Therapie dient sowohl dem Kranken als auch dem Gesunden. Sie ist geeignet für Erwachsene, Kinder und Babys.

Sie kann alleine oder ergänzend zu anderen Therapien angewandt werden.

Bewährte Indikationen

  • Bei Störungen des Zentralnervensystems wie Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Apoplex, Cerebral Parese, Trigeminusneuralgien, Alzheimer, Koma
  • Bei Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus, Sinusitis
  • Bei rheumatischen Erkrankungen
  • Bei Kopf-, Nacken-, Schulter und Rückenproblemen
  • Bei Bandscheibenvorfällen, Ischialgien und Lumbalgien
  • Bei Muskelverspannungen
  • Bei der Behandlung von Schleuder-, Sturz-, Stauch-, und Geburtstraumas
  • Bei Schmerzzuständen, Migräne
  • Bei Augen-, Ohr- und Kiefergelenksbeschwerden
  • Zur Stärkung des Immunsystems
  • Zur Stressreduktion, zur Erhöhung der Belastbarkeit
  • Chronische und akute Schmerzen
  • Neurologische Erkrankungen
  • Schock und Traumata
  • Arthrose und Arthritis
  • Gynäkologische Erkrankungen, Menstruations- und Klimakteriums Beschwerden
  • Depressionen, Erschöpfungszustände, stressbedingte Beschwerden
  • Unterstützung in belastenden Lebenssituationen
  • Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall
  • Regulation des Bewegungsapparates, der Organe, des Lymphsystems, des
  • Hormonsystems, des vegetativen und zentralen Nervensystems
  • Schlafprobleme, Erschöpfungszustände, Depressionen
  • Burnout - Syndrom
  • Störungen des Immunsystems

Begleitend zur ärztlichen Betreuung bei

  • Chronischen Schmerzzuständen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Tinnitus und Sinusitis
  • Orthopädischen Problemen
  • Wirbelsäulen-, Muskel- und Gelenkserkrankungen
  • Kieferorthopädischen Problemen
  • Asthma, Allergien und Hauterkrankungen
  • Veränderungen im Bereich von Gehirn und Rückenmark
  • Psychosomatischen Beschwerden

Bewährte Indikationen für Baby- und Kinderbehandlungen

      Schwangerschaft

  • Schwangerschaftsbeschwerden                                                             
  • Organische und emotionale Unterstützung in der Schwangerschaft und zur Vorbereitung auf die Geburt
  • Geburtsvor- und Nachsorge
  • Rückbildung Gebärmutter
  • Rückenschmerzen
  • Optimierung der Beckenfunktion (Beweglichkeit des Beckens und Kreuzbeins)

      Geburt

  • Säuglingsbehandlung nach der Geburt
  • Nachbetreuung der Mutter und des Kindes nach der Geburt (Steisslage, Kaiserschnitt , Zwillingsgeburt, sehr lange dauernde oder schnell verlaufende Entbindung, Schädelasymmetrie und Kopfschiefhaltung durch Saugglockenentbindung oder Zangenentbindung.                     
  • Stillprobleme
  • Häufig schreiendes Baby (z. B. Schlafprobleme, Bauchkrämpfe)
  • Bonding
  • Geburtsprägungen, Unterstützung für optimale Entwicklung in den ersten drei Monaten
      Anwendungen bei Kindern
  • Autismus
  • Hyperkinese
  • Kieferfehlstellungen
  • Immunschwächen
  • Schiefhals
  • Schädelasymmetrie, Unterstützung bei Behandlung von Schädelasymmetrien
  • Leichte bis mittelschwere Cerebral - Parese: bei schwerer CP geht es um eine Verbesserung der Lebensqualität, d.h. dass die Kinder mehr Zufriedenheit ausstrahlen oder Kontakt zur Umwelt aufnehmen
  • Unklare Entwicklungsstörungen
  • Tonus Probleme (Hyper-, Hypotonus, Asymmetrien)
  • Nachbehandlung nach Unfällen oder schweren Krankheiten
  • Häufige Ohrenentzündungen
  • Schielen
  • Epilepsie - sie wird nicht geheilt, doch die Krampfhäufigkeit bzw. die Krampfschwere lässt deutlich nach
  • Kopfschmerzen, Rückenschmerzen
  • Ängste, autistisches Verhalten
  • Lern- und Konzentrationsstörungen
  • ADS/ADHS (Aufmerksamkeit – Defizit – Syndrom mit Hyperaktivität)
  • Wahrnehmungsprobleme (Sozial- oder Schulprobleme)
  • Begleitbehandlung bei Zahn- und Kieferregulationen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen

zurück zu Craniosacral Therapie